CONTACT

Department of Environmental Sciences
Geography / Urban and Regional Studies
Klingelbergstrasse 27
CH-4056 Basel

+41 (0)61 207 36 44
yvonne.gilgen-at-unibas.ch

sekretariat-humangeographie-at-unibas.ch

» Map   
» Library

Basler Beiträge zur Geographie

>> Komplette Liste als PDF herunterladen

 

1. René Seiffert, zur Geomorphologie des Calancatales. 1960.

2. Hans-Ulrich Sulser, die Eisenbahnentwicklung im Schweizerisch-Französischen Jura unter Berücksichtigung der geographischen Grundlagen. 1962.

3. Otto Wittmann, die Niederterrassenfelder im Umkreis von Basel und ihre kartographische Darstellung. 1961. (vergriffen)

4. Werner Arnold Gallusser, Studien zur Bevölkerungs- und Wirtschaftsgeographie des Laufener Juras. 1961.

5. Heinrich Gutersohn und Carl Troll, Geographie und Entwicklungsplanung. 1963.  

6. Carl Frey, Morphometrische Untersuchungen in den Vogesen. 1965.

7. Hugo Werner Muggli, Greater London und seine new towns: Studien zur kulturräumlichen Entwicklung und Planung einer grosstädtischen Region. 1968.

8. Ulrich Eichenberger, die Agglomeration Basel in ihrer raumzeitlichen Struktur. 1968.

9. Dietrich Barsch, Studien zur Geomorphogenese des zentralen Berner Juras. 1969.   

10. Johannes Friedrich Jenny, Beziehungen der Stadt Basel zu ihrem ausländischen Umland. 1969.

11. Werner Arnold Gallusser, Struktur und Entwicklung ländlicher Räume der Nordwestschweiz. 1970.   

12. Rudolf Leo Marr, Geländeklimatische Untersuchungen im Raum südlich von Basel. 1970.

13. Kaspar Rüdisühli, Studien zur Kulturgeographie des unteren Goms (Wallis): Bellwald, Fiesch, Fieschertal. 1970.   

14. Jürg Rohner, Studien zum Wandel von Bevölkerung und Landwirtschaft im Unterengadin. 1972.

15. Walter Leimgruber, Studien zur Dynamik und zum Strukturwandel der Bevölkerung im südlichen Umland von Basel. 1972.   

16. Heinz Polivka, die chemische Industrie im Raume von Basel. 1974.   

17. Peter Flaad, Untersuchungen zur Kulturgeographie der Neuenburger Hochtäler von La Brévine  und Les Ponts. 1974.

18. Lorenz King, Studien zur postglazialen Gletscher- und Vegetationsgeschichte des Sustenpassgebietes. 1974.   

19. Kaspar Egli, die Landschaft Belfort im mittleren Albulatal (Kanton Graubünden): das traditionelle Element in der Kulturlandschaft. 1978. (vergriffen)

20. Hugo Heim, Wandel der Kulturlandschaft im südlichen Markgräferland. 1977.   

21. Dieter Opferkuch, der Einfluss einer Binnengrenze auf die Kulturlandschaft am Beispiel der ehemals vorderösterreichisch-eidgenössischen Grenze in der Nordwestschweiz. 1977. (vergriffen)

22./23. Werner Laschinger und Lienhard Lötscher, Basel als urbaner Lebensraum. 1978.

24. Peter Gasche, aktualgeographische Studien über die Auswirkungen des Nationalstrassenbaus im Bipperamt und Gäu. 1978. (vergriffen)

25. Walter Regehr, die lebensräumliche Situation der Indianer im paraguayischen Chaco. 1979.   

26. Raymonde Caralp et Ulrich Sulser, Etudes de géographie des transports – Transportation Studies. Union géograhique internationale. 1977 – Colloque de Bâle – transports et frontières – transports et montagne. 1978.

27. Rudolf Leo Marr, Tourismus in Malaysia und Singapur. Strukturen und Prozesse. 1982.   

28. Felix Falter, Die Grünflächen der Stadt Basel. 1984.

29. Dušan Simko, Strassenverkäufer und die Versorgung der Arbeiterfamilien von Kowloon (Hong Kong) im Umfeld der staatlichen Planungspolitik. 1983.

30. Kurt Wasmer, Studien über die Agrarlandschaft beidseits der deutsch-französischen Sprachgrenze im Nordschweizer Jura. 1984.   

31. Alois Kempf, Waldveränderungen als Kulturlandschaftswandel: Walliser Rhonetal. 1985.

32. Andreas Fischer, Waldveränderungen als Kulturlandschaftswandel: Kanton Luzern. 1985. (vergriffen)

33. Lienhard Lötscher, Lebensqualität kanadischer Städte. 1985. 

34. Barbara Vettiger-Gallusser, Berggebietsförderung mit oder ohne Volk?. 1986.

35. Justin Winkler, Landwirtschaftsgüter der Christoph Merian Stiftung Basel. 1986.  

36. Hansluzi Kessler, Berglandwirtschaft und Ferienhaustourismus. 1990.   

37. Theophil Frey, Siedlungsflächenverbrauch im Blickwinkel der Zonenplanung. 1989. (vergriffen)

38. Martin Huber, Grundeigentum – Siedlung – Landwirtschaft. Kulturlandschaftswandel im ländlichen Raum am Beispiel der Gemeinden Blauen (BE) und Urmein (GR). 1989.

39. Roland Widmer-Münch, der Tourismus in Fès und Marrakech. Strukturen und Prozesse in bipolaren Urbanräumen des islamischen Orients. 1990.

40. Francis Rossé, Freiräume in der Stadt. 1991.

41. Daniel von Arx, Seminartourismus. Synthese aus Weiterbildung und Kurzreise. 1993.

42. Martin Furter, die Gemeindegrenzen im Kanton Basel-Landschaft. 1993.   

43. Christoph Merkli, Lebensraum im Wandel. Eine sozialgeographische Studie über Grundeigentum und Planung in Sempach (LU) und Beckenried (NW). 1993.

44. Sebastian Lagger, Güterbedarf und Güterversorgung im Drittwelt-Tourismus. 1995.   

45. Madeleine Imhof, Migration und Stadtentwicklung (Aktualgeographische Untersuchungen in den Basler Quartieren Iselin und Matthäus). 1998. (vergriffen)

46. Irène Kränzlin, Pond Management in Rural Bangladesh: System Changes, Problems and Prospects, and Implications for Sustainable Development. 2000.

47. Renato Strassmann, Restrukturierung der Regionalökonomie der Nordwestschweiz vor dem Hintergrund der Globalisierung. Analysen, Strategien und Visionen für Regionalpolitik und Regionalentwicklung. 2002.

48. Werner Breitung, Hongkong und der Integrationsprozess. Räumliche Strukturen und planerische Konzepte in Hongkong. 2001.

49. Martin Sandtner, Städtische Agglomerationen als Erholungsraum - ein vernachlässigtes Potential: Fallbeispiel Trinationale Region Basel. 2004, mit CD-ROM.

50. Susanne Eder Sandtner, Neuartige residentielle Stadtstrukturmuster vor dem Hintergrund postmoderner Gesellschaftsentwicklungen. Eine geographische Analyse städtischer Raummuster am Beispiel von Basel. 2005. (vergriffen)

51. Tina Haisch, Regionalwirtschaftliche Ausstrahlung von öffentlichen Forschungseinrichtungen in der Region Basel und der Nordwestschweiz. Eine Analyse der Einkommens-, Beschäftigungs- und Steuereffekte sowie des Wissenstransfers der Universität Basel und der Fachhochschule Nordwestschweiz. 2012.

52. Holger Floeting, Medienstädte, Kreativmeilen und Netzgemeinden. Technologie- und wirtschaftsorientierte Stadtentwicklungspolitik in deutschen Kommunen in den 1980er und 1990er Jahren am Beispiel informations-, kommunikationstechnologischer und medienwirtschaftsorientierter Ansätze. 2012.

53. Esther Schlumpf, Quartiere zwischen Objektivität und Subjektivität. Quartiere und Stadtentwicklung im Spannungsfeld sozialräumlicher, wahrnehmungsräumlicher und planerischer Prozesse - das Beispiel der Stadt Basel. 2016.